Vorwort zu meinem Buch 

 

"Bewusstsein findet nicht im Gehirn statt, sondern in der Beziehung der Menschen untereinander."
Humberto Maturana

Die hier vertretene Systemische Astrologie ist eine Arbeitsmethode, die es erleichtert, sich selbst und seine Beziehungen aufmerksamer wahrzunehmen.

Dieses Buch ist für Menschen geschrieben, die daran interessiert sind, mit Hilfe des astrologischen Reichtums an Gleichnissen sich mit sich selbst und mit ihren Beziehungen auseinander zu setzen.
Jeder Mensch kennt die vier Elemente FEUER, WASSER, LUFT und ERDE und hat seine eigenen Vorstellungen davon, meist unabhängig von astrologischen Traditionen.

Diese Vorstellungskraft kann dazu verwendet werden, eine eigene, persönliche Astrologie der Elemente zu entwickeln, um eigene Bilder zu erleben, die helfen können, sich und die Welt einmal von einer anderen Seite aus zu sehen.
Wenn man zum Beispiel LÖWE mit FISCHE als Partner vergleichen will, ist es sinnvoll zuzulassen, sowohl dem Element FEUER (= LÖWE) wie dem Element WASSER (= FISCHE) ausgiebig Gelegenheit zu geben, sich von der eigenen Gedankenwelt wahrnehmen zu lassen.
Dazu sind die Kapitel über das Element WASSER und das Element FEUER eine Hilfestellung.
Das Thema "LÖWE mit FISCHE" kann anschließend mithilfe des Kapitels "Beziehungen zwischen FEUER- und WASSER-Zeichen" auf einer höheren Ebene nachempfunden werden.

Wird dann die Frage "Passt LÖWE zu FISCHE?" nochmals gestellt, ergeben sich - ohne festlegende astrologische Kommentare - völlig neue Sichtweisen sowie unerwartete Einfälle und Antworten, die bei den Fragestellungen einer Partnerschaft, Problemen mit den Kindern, Eltern, den Beziehungen am Arbeitsplatz und im alltäglichen Leben weiterhelfen.
Besonders Therapeuten möchte ich mit diesem Buch den Bilderreichtum der Astrologie zur Verfügung stellen, den sie auch dann anwenden können, wenn sie keine astrologischen Vorkenntnisse haben.

Zusatzfrage: Würdest du dich selber heiraten?
Wenn du deine eigene Horoskopzeichnung vorliegen hast, kannst du dieses Buch auch zusätzlich mit Erfolg dazu verwenden, die Beziehungen zwischen den drei wichtigsten astrologischen Teilen deines persönlichen Horoskops (= Aszendent, Sonne und Mond) zu erfassen. Sie können wesentliche, sich teils in dir widersprechende Eigenschaften auf einer symbolischen Ebene beschreiben.
Dies wäre - durch bessere Selbstreflexion - eine gute Voraussetzung für spätere, gelingende Beziehungen mit anderen Menschen.
Viel Freude beim Lesen und humorvollen Nachdenken!

Berchtesgaden, im September 2002
Albrecht Klaus

 

 


zurück
oben
weiter